Gesichtsmasken Rezepte Gesichtsmasken Zutaten Beauty News

Gesichtsmaske zwei Tage hintereinander auftragen – Ist das ratsam?

Beitrag vom 05.02.2014


Gesichtsmaske zwei Tage hintereinander auftragen – Ist das ratsam?
Viele Menschen mit Problemhaut fragen sich immer wieder, wie häufig eine Gesichtsmaske eigentlich aufgetragen werden darf. Immer wieder erreichen auch unsere Redaktion Anfragen, ob es funktioniert eine Gesichtsmaske zwei Tage hintereinander aufzutragen oder ob sich eine solche Anwendungsweise schädlich auf das Hautbild auswirkt. Unsere Antwort ist an dieser Stelle abhängig von zwei verschiedenen Faktoren: Welche Maske wird gewählt und welcher Effekt wird intendiert?

Doppelte Anwendung bei unreiner Haut?


Menschen mit unreiner Haut hoffen häufig, ihren Hautproblemen durch eine Gesichtsmaske möglichst schnell und umfassend beizukommen. Aber auch wenn Gesichtsmasken positive und klärende Effekte auf das Hautbild haben können, sind sie dennoch keine Wundermittel. Das wiederholte Auftragen einer Gesichtsmaske hat nicht unbedingt einen verdoppelten Effekt.





Gerade bei klärenden Masken kann es außerdem durch mehrfaches Auftragen hintereinander zu Hautreizungen kommen, die schließlich sogar einen negativen Effekt auf das Hautbild ausüben können. Eine klärende Gesichtsmaske zwei Tage hintereinander aufzutragen ist dabei weitaus weniger schlimm, als zwei Gesichtsmasken direkt hintereinander zu verwenden, denn das wäre nicht nur zwecklos, sondern aufgrund möglicher Reizungen auch riskant für die Haut. Darüber hinaus müssen die Inhaltsstoffe, die von der Maske in die Haut transportiert werden, schließlich auch genügend Zeit bekommen, um ihre volle Wirkungskraft zu entfalten.

Gesichtsmasken, die gegen unreine Haut angewendet werden, empfehlen sich folglich nicht unbedingt für den täglichen Gebrauch. In der Regel sollten sie nicht häufiger als zwei bis drei Mal pro Woche angewendet werden, damit die positiven Effekte sich nicht ins Gegenteil verkehren und die Haut nicht zusätzlich gereizt wird.

Mehrfachanwendungen bei trockener Haut?


Auch Menschen mit trockener Haut fragen sich häufig, ob sie eine Gesichtsmaske zwei Tage hintereinander anwenden können und sollten. In besonders extremen Fällen wünschen sich manche Menschen sogar eine doppelte Anwendung der Maske, direkt hintereinander. Ähnlich wie bei Gesichtsmasken gegen unreine Haut, gilt auch bei Gesichtsmasken gegen trockene Haut dasselbe Prinzip: Die Inhaltsstoffe der Gesichtsmaske müssen genügend Zeit erhalten, um zu ihrer vollen Wirkung zu gelangen.

Im Falle einer Gesichtsmaske gegen trockene Haut bedeutet dies, dass die feuchtigkeitsspenden Stoffe in die Zellen eindringen müssen, um dort ans Werk zu gehen und der Haut zu einer neuen Elastizität zu verhelfen. Trockene Stellen müssen repariert werden und das kann nur in den wenigsten Fällen innerhalb von Minuten geschehen. Aus diesem Grund ist es nicht ratsam mehrere Gesichtsmasken direkt hintereinander aufzutragen. Bei trockener Haut kann aber die Gesichtsmaske zwei Tage hintereinander verwendet werden, da die einzelnen Inhaltsstoffe die Haut nicht reizen. Außerdem kann eine tägliche Behandlung in diesem Fall wie eine Art Intensivkur wirken.

Interessante Beautytipps und Beiträge zum Thema Gesichtsmasken