Gesichtsmasken Rezepte Gesichtsmasken Zutaten Beauty News

Gesichtsmasken für Kinder

dürfen Kinder Gesichtsmasken tragen?


Kinder möchten all dies nachmachen, was ihre Eltern auch tun. Vor allem kleine Mädchen, die ihre Mutter beobachten. Natürlich kann man als Mutter nicht immer Nein sagen. Gerade wenn es um solche Dinge wie Kosmetik geht, möchte man das Kind auch verwöhnen. Trotzdem sollte man genau bei diesem Punkt ein wenig vorsichtig sein.

Gesichtsmasken an sich stören die Kinderhaut nicht. Gefährlich wird es dann, wenn die Kinder ihre eigenen Gesichtsmasken vom Gesicht ablecken. Deswegen sollte man spezielle Gesichtsmasken für Kinder kaufen und dabei auf natürliche Masken setzen.

Kein Schoko- oder Kokosgeruch bitte


Es gibt Masken, die duften nach Schokolade oder anderen Leckereien. Erwachsene wissen bekanntlich, dass man diese nicht essen darf. Kleine Kinder vergessen solche Tatsachen leider viel zu schnell. Im schlimmsten Falle kann es passieren, dass sie die ganze Packung essen, weil sie denken es ist Nutella. Bei ganz kleinen Kids muss man hier wirklich aufpassen.




Gesichtsmasken für Kinder sind unbedenklich. Solche werden extra hergestellt, dass nicht passieren kann. Sie können sie ablecken und im Notfall auch essen. Das gilt aber nicht für alle Gesichtsmasken für Kinder. Es ist wichtig, dass man sich hier gut informiert. In der Regel steht alles auf der Packung drauf. Ob man sie essen könnte oder nicht. Wenn nicht, dann nachfragen oder es sein lassen.

Eine leckere Honig-Gesichtsmaske selber machen


Tipp: Manche Gesichtsmasken lassen sich auch selber machen. Wie wäre es mit einer Honigmaske? Diese Maske ist 100% natürlich und man kann sie auch essen. Wer seine kleinen Kinder damit verwöhnen möchte, macht auf keinen Fall etwas falsch. Im schlimmsten Falle hat das Kind die Gesichtsmaske abgeleckt, mehr kann nicht passieren. Der Honig lässt sich auf Wunsch auch aufwärmen. Einfach in die Mikrowelle stellen oder in ein Wasserbad. Zu heiß darf er aber auch nicht sein. Das Kind darf sich nicht daran verbrennen. Am besten lauwarm auftragen.

Damit kommt man am besten davon. Nach zehn Minuten wird die Gesichtsmaske wieder abgewaschen. Alternativen zum Honig sind zum Beispiel Gesichtsmasken mit Quark. Diese sind im Sommer praktisch nach einem Sonnenbrand. Dank dem Quark schmerzt es weniger. Länger als zehn Minuten sollte man die Gesichtsmaske aber nicht tragen. Die Haut muss zwischendurch auch mal wieder atmen.

Interessante Beautytipps und Beiträge zum Thema Gesichtsmasken