Gesichtsmasken Rezepte Gesichtsmasken Zutaten Beauty News

Gesichtsmasken selbst herstellen

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht. Anstatt Gesichtsmasken im Handel zu kaufen, kann man sich seine Gesichtsmasken auch selber machen. Wichtig ist nur, dass man auf die richtigen Produkte setzt. Auf die Haut sollte man nur solche Zutaten lassen, die auch wirklich biologisch sind. Auf keinen Fall dürfen die Früchte oder Zutaten irgendwelche Zusatzstoffe haben, die nicht getestet wurden.

Manche Dinge kann man essen, während sie auf der Haut sehr schlecht sind. Das sollte man immer beachten und von Anfang an bedenken. Hat man keine Ahnung davon, welche Stoffe die besten sind, informiert man sich am besten in einer Naturdrogerie. Dort bekommt man auch gute Gesichtsmasken zu kaufen.

Gesichtsmasken selbst herstellen aus Obst & Gemüse


Eine bekannte Gesichtsmaske ist folgende. Man nimmt das Fleisch einer Ananas und verrührt dieses mit einem Esslöffel Naturjoghurt. Das Ganze wird als Gesichtsmaske aufgetragen. Nach circa zehn Minuten mit warmem Wasser wieder abwaschen. Die Haut wird schön glatt und zart danach. Gesichtsmasken selbst herstellen, ist wirklich nicht schwer.

Die meisten Zutaten für eine Gesichtsmaske zum selbermachen hat man bereits zu Hause im Schrank stehen. Manche im Küchenschrank, andere im Kühlschrank. Wichtig ist, dass sie frisch sind. Auch sollte man keinerlei Obst verwenden, auf das man zum Beispiel allergisch ist. Wer Erdbeeren nicht verträgt, darf sie auch nicht auf die Haut schmieren. Das wäre ziemlich ungünstig.



Wie lange hälte eine selbst gemachte Gesichtsmaske?


Ein paar Tage sollte sich eine selbst gemachte Gesichtsmaske im Kühlschrank schon halten. Dennoch frisch ist immer besser. Am besten rührt man immer nur so viel an, wie man auch wirklich benötigt. Es macht einfach mehr Sinn, weil man den Rest im Endeffekt sowieso wegwirft. Möchte man eine Joghurtmaske, trägt man einen Teil auf und den anderen genießt man.

Dadurch ist der ganze Joghurt in Verwendung und es bleibt wirklich nichts übrig. Frisch ist immer gut. Das gilt für Speisen die gegessen oder auftragen werden. Man darf nicht vergessen, in selbst gemachten Gesichtsmasken sind keine Zusatzstoffe enthalten. Die sind bei gekauften Gesichtsmasken sehr wohl dabei. Dafür bekommt man auch fast nur noch Chemie. Das tut der Haut natürlich auch nicht gut.

Interessante Beautytipps und Beiträge zum Thema Gesichtsmasken