Gesichtsmasken Rezepte Gesichtsmasken Zutaten Beauty News

Gesichtsmasken zum selbermachen

Menschen mögen Urlaub und entspannen sich gerne. Am besten natürlich in der eigenen Badewanne oder in einem schönen SPA. Umso toller das Wellnessangebot, desto teuer ist das Ganze. Leider kann man daran nichts ändern. Zu gerne möchten sich Frauen öfter verwöhnen lassen.

Gesichtsbehandlungen mit Gesichtsmasken und alles, was dazugehört. Solche Angebote gibt es ab 50 Euro aufwärts. Mehr als einmal im Monat kann man sich das aber kaum leisten. Außer, man verdient wirklich so gut oder der Ehemann ist reich. Trotzdem muss niemand auf Gesichtsmasken verzichten. In der heutigen Zeit gibt es solche direkt in der Drogerie zu kaufen. Mit 2 Euro sollte man schon rechnen. Dafür bekommt man ein Wellnesspaket fürs eigene Badezimmer.

Gesichtsmasken zm selbermachen sind günstiger


Wer keine Packungen in der Drogerie kaufen möchte, kann auch die Gesichtsmaske selber machen. Für solch einen Zweck benötigt man genaue Zutaten. Je nachdem, welche Gesichtsmaske man machen möchte. Gesichtsmasken zum selbermachen sind weder schwer, noch teuer. Ab und an benötigt man überhaupt nur ein Produkt.




Zum Beispiel Quark oder Honig. Dieser lässt sich optimal auf die Haut auftragen. Länger als 20 Minuten darf die Gesichtsmaske aber nicht im Gesicht bleiben. Man darf nicht vergessen, dass die Haut auch atmen muss. Umso länger die Gesichtsmaske auf der Haut klebt, desto länger die Sauerstoffzufuhr blockiert. Das tut dem Körper überhaupt nicht gut. Abgesehen davon spannt die Gesichtsmaske nach einer Weile. Man möchte sie sowieso automatisch abnehmen.

Hilfe aus dem Bioladen


Wer sich absolut nicht auskennt, kann sich auch in einem Bioladen beraten lassen. Dort werden auch teilweise selbst gemachte Gesichtsmasken verkauft. In solchen Läden darf man sich sicher sein, dass nur biologische Zutaten verwendet werden. Nicht wie in der Drogerie. Dort wird sehr viel mit Chemikalien gearbeitet.

Chemie ist für die Haut absolut schlecht. Zum Glück gibt es Naturkosmetik. Wer auf diese setzt, ist auf jeden Fall besser dran. Man weiß, welche Inhaltsstoffe sich darin befinden und auch die Gefahr einer Allergie wird drastisch reduziert. Gesichtsmasken zum selbermachen sind genauso gut, wie solche aus dem Bioladen. Hauptsache sie sind frisch.

Tipp: Wer frische Zutaten verwendet, tut der Haut automatisch etwas Gutes damit.

Linktipp: Hautpflege für die Frau

Interessante Beautytipps und Beiträge zum Thema Gesichtsmasken