Gesichtsmasken Rezepte Gesichtsmasken Zutaten Beauty News

natürliche Gesichtsmasken

Im Handel kann man heut zutage alles kaufen. Aber, man kann auch einiges selber machen. Man muss bekanntlich nur wissen wie und mit welchen Zutaten man Gesichtsmasken selbst herstellen kann. Die meisten befinden sich sowieso schon im Küchenschrank. Es ist keine Zauberei. Einfach die Türen öffnen und die passenden Produkte für die natürlich Gesichtsmaske rausholen.

Kurze Zeit später findet man sich schnell in der privaten Wellnessoase wieder. Bevor man rumexperimentiert, sollte man zuerst abchecken, ob man nicht gegen etwas allergisch ist. Lebensmittel, die man nicht essen darf, können natürlich auf der Haut in Form einer Gesichstmaske genauso schädlich sein. Wer es dennoch wagt, muss man einem Ausschlag oder anderen Problemen rechnen.

Natürliche Zutaten für naürliche Gesichtsmasken


Natürliche Gesichtsmasken mixen, ist nicht schwer. Die erste Gesichtsmaske besteht aus einem Brocken Hefe. Dieser wird mit warmer Milch verrührt und mit einem Pinsel auf die Haut auftragen. Da es sich hier nur um zwei Zutaten handelt, ist man im Nun fertig. Sobald die Gesichtsmaske fest ist, wird das Ganze mit warmem Wasser wieder abgewaschen. Diese Art von Maske reinigt das Gesicht. Auch im Gemüsegarten gibt es interessante Dinge, die man für die Kosmetik verwenden kann. Vermischt man einen halben Strauß Petersilie mit zwei Löffeln Quark zu einer natürlichen Gesichtsmaske, wird die Haut optimal erfrischt.

Frische Zutaten für die Gesichtsmaske


Wer für seine natürlichen Gesichtsmasken mit Zutaten aus der Natur arbeiten möchte, sollte darauf achten, dass diese auch wirklich frisch sind. Am besten handelt es sich dabei auch um Bioprodukte. Lebensmittel mit Zusatzstoffen haben nichts auf der Haut verloren. Auf diesem Gebiet sollte man gut aufpassen. Schließlich geht es um die eigene Gesundheit. Was der Magen verträgt, ist noch lange nicht für die natürliche Gesichtsmaske und die Hautschichten geeignet. Im Notfall einfach aufhören und mit dem Hautarzt Rücksprache halten. Ist man sich zu unsicher, bleibt man am besten bei der fertigen Gesichtsmaske aus der Drogerie.

Zwei Euro kann man sich ab und zu ruhig leisten. Um noch sicherer zu sein, kauft man die Gesichtsmasken in einer guten Drogerie, wo man auch eine Beratung erhält. Kompetente Verkäufer sind dafür da, alles optimal zu erklären. Dort sollten keine Fragen offenbleiben.

Tipp:
Wer sich eine Vorratspackung kauft, spart viel Geld dabei. Einfach erkundigen und die Preise gut vergleichen.

Interessante Beautytipps und Beiträge zum Thema Gesichtsmasken